Gert Rudolph

Künstlervermittlung und Veranstaltungsorganisation

Straßentheater · Walkacts · Improvisationstheater

Ateliers Denino

Grand Théâtre Méchanique

 

Im Jahre 1900 wurde das schönste Kleinod des Theaters Denino geboren: ein originalgetreues Miniaturtheater italienischer Art. Eine komplette kleine Welt: Platzanweiserinnen, lustige Figuren und natürlich die Theateraufführung selbst. Und das alles in einer einzigen Kiste.

Der Reichtum der Kostüme und der Requisiten, ihre überwältigende Präzision, die Schönheit der Figuren: all das macht aus den Erfolg des Theaters, einzig in seiner Art, aus. Und obgleich das Theater ständig ausverkauft ist, bleiben Ihnen noch 10 Plätze in jeder Vorstellung. Also kommen Sie, um das Große Mechanische Theater zu entdecken, tauchen Sie ein in die Magie einer Miniaturwelt.

www.compagnie-de-lechelle.com

Hinweise für Veranstalter (PDF)

Pressefoto GTM1 (PDF)

Pressefoto GTM2 (PDF)

Extase I: "Die kleine Schokoladenfrau"
In einem Wohnwagen der 60ziger Jahren, ist das Publikum eingeladen um in das Universum einer kleinen Frau einzutauchen, und die Entblätterung einer Schokolade zu erleben.
Es folgen fünfzehn zauberhafte Minuten in der sich das Publikum in eine Träumerei aufgibt, mitgenommen von der Poesie und dem Glück, welches die kleine Frau verkörpert.
Die  Produktion der Macher des „Großen Mechanischen Theaters“ kommt ohne Sprache aus, begleitet wird dieses wunderschöne Stück Figurentheater von ausgewählter Musik  und Geräuschen.
Der Wohnwagen, Modell „Extase“, bietet den Zuschauern eine Art Theaterloge mit ansteigenden Sitzreihen und somit freie Sicht auf eine Miniaturbühne.
„Die kleine Schokoladenfrau“ ist die erste von insgesamt 4 Programmen die das Atelier Denino / Cie. de l`echelle unter dem Thema „Extase“ produziert hat.

Pressefoto Schokoladenfrau (JPG)

Aktualiäten (Neues Programm!)
Ob sie von gestern oder von heute sind, die Nachrichten haben den gleichen Geschmack, die gleiche Sanftheit und die gleiche Brutalität. Aus diesem Grunde haben wir dieses Thema gewählt, um davon zu berichten, um an Hand einiger Lokalnachrichten zu zeigen, dass es Sachen gibt, die wir zu vergessen wissen. Eine Geschichte zum Lachen oder zum Weinen. Auf den schwarzen Bildschirmen zweier alter Radiogeräte bewegen sich Objekt bzw. Puppen, sind außerdem zwei erfahrene Nachrichtensprecher zu sehen, die passionierte Sammler von Aktualitäten sind. Während der Begegnung zwischen Nino (Puppenspieler / leidenschaftlicher Bastler des Ateliers Denino) und Bettina Vielhaber (Puppenspielerin / Schauspielerin) und ihrer gemeinsamen Erfahrung mit dem „Großen Mechanischen Theater“ ist die Idee entstanden, gemeinsam dieses Stück zu inszenieren. Aus der Verbindung ihrer unterschiedlichen Erfahrungen  hat sich im Zusammenspiel ihrer beider Universen eine Inszenierung entwickelt, die ihnen nicht unlieb ist. Ganz im Gegenteil… Ein fröhliches Stück, ohne Einschränkungen, aber mit viel Liebe.

Pressefoto Aktualitäten (JPG)